A A A
Home »  Aktuelles » 
23.03.2011
Von: Frau Faßbinder

Autorenlesung mit Frau Dagmar Chidolue

Zu dem inzwischen schon zur guten Tradition gewordenen jährlichen Lindheimer Literaturtag wurde zur diesjährigen Lesung die Kinder-und Jugendbuchautorin Frau Dagmar Chidolue eingeladen. Der Literaturtag fand am Montag, den 14. März 2011 für alle Grundschulkinder im neuen Mehrzwecksaal der Grundschule statt.

In den Klassen 1 und 2 stellte Frau Chidolue aus ihrer erfolgreichen, mehrteiligen Buchserie „Millie ...“ ihre Bücher „Millie in Paris“ und „Millie in London“ vor und in den Klassen 3 und 4 “Millie in Afrika“.

Charmant, meisterhaft gekonnt und mit viel Sprachwitz dargeboten, verstand Frau Chidolue es, die SchülerInnen für ihre lustige, aufgeweckte Hauptfigur Millie, deren kleine Schwester Trudel und ihre Eltern zu begeistern. Die Eltern der beiden Mädchen sind sehr reiselustig und unternehmen mit ihren Kindern Reisen  hinaus in die ganze Welt. Deshalb sind Millie und ihre kleine Schwester mit ihnen schon in Europa und der weiten Welt herumgekommen.

So erzählte und las Frau Chidolue den SchülerInnen der Klassen 1 und 2 von Millies Abenteuern in Paris und London. Die SchülerInnen der Klasse 3 und 4 wurden mit Millie auf eine Safari nach Afrika mitgenommen. Voller Bewunderung staunten die Kinder als Frau Chidolue ihnen das Foto eines Löwen zeigte, den sie dort gestreichelt hat. Aufmerksam lauschten die Kinder den Geschichten, die Millie erlebt hatte.

Gegen Ende einer jeden Lesung durften die Kinder Fragen an die Autorin stellen, wovon sie regen Gebrauch machten. Frau Chidolue erzählte, dass sie sich auf  ihren Reisen immer sehr viele Notizen macht, die ihr dann später beim Schreiben ihrer Bücher helfen. Auch informiert sie sich mit Hilfe vieler Bücher umfangreich über die Kultur und Lebensweisen der entsprechenden Länder, bevor sie mit Millie zu einer weiteren Reise in ein meist, fernes Land aufbricht. So hat sie nach ihren Worten z.B. für das Buch „Millie in Ägypten“ zuvor 40 Bücher über Ägypten durchgearbeitet. Demnächst erscheint  als weiteres Buch der momentan circa 20 Bände umfassenden Millie-Reihe  „Millie in der Arktis“. Auch dorthin hat Frau Chidolue eine spannende  Reise unternommen.

Frau Chidolue, 1944 in Sensburg (früher: Ostpreußen) geboren und in Gütersloh (Westfalen)  aufgewachsen, lebt heute in Frankfurt am Main. Sie studierte Jura und Politikwissenschaften und arbeitete viele Jahre bei einem Bankenverband in Frankfurt. Nebenbei veröffentlichte sie ihre ersten, äußerst erfolgreichen Kinder- und Jugendbücher, bevor  sie sich mit steigendem Bekanntheitsgrad hauptberuflich nur noch als Autorin betätigt. Für ihre Romane wurde sie mehrfach, u.a. mit dem begehrten Deutschen Jugend-Literaturpreis ausgezeichnet. So zählt sie gegenwärtig zu den namhaftesten deutschen Kinder- und Jugendbuchautorinnen.

Die Grundschullehrerin Gabriele Fassbinder, die den  Literaturtag  vorbereitete und die Autorin nach diversen Vorgesprächen nach Lindheim einlud, wünscht allen „Millie“- Lesern informative,  vergnügliche, spannende, abenteuerliche und kurzweilige Lesestunden. Vielleicht erweckt das eine oder andere  „Millie“ -Buch bei einzelnen Grundschulkindern auch eine ähnliche  Reisefreude mit ihren Eltern  und Abenteuergeist wie bei Millie.